Distanz 

schafft 

Nähe

Longieren?

JA, richtig gehört! 

 


Wie auch beim Pferd lernt der Hund, in einem Kreis um den Menschen herum zu laufen.
Als Hilfsmittel wird ein Flatterband gespannt oder Kunststoffrohre gelegt, woran der Hund sich orientieren kann. Der Mensch befindet sich in der Mitte des Kreises und gibt dem Hund verschiedene Signale, die er dann auf Distanz ausführen muss. So lenken wir den Fokus des Hundes mehr und mehr auf seinen Menschen.


Aber nicht nur das ist ein positiver Effekt vom Longieren.
Vielmehr lernt der Mensch, seinem Hund allein über Körpersprache auch auf Distanz zu lenken. Dies ist eine unentbehrliche Erleichterung im Alltag, denn auch hier wird der Hund seinen Fokus auf den Menschen verstärken und
auf Entfernung beeinflussbar sein.

 

INHALTE
· Arbeiten am Kreis
· Leinenführigkeit
· Aufmerksamkeit erhöhen
· Arbeiten am Kreis mit Stopps und Tempiwechsel
· Wendungen am Kreis, allein durch Körpersprache
· Körpersprache und die Auswirkungen
· Distanzarbeit

 

ZIEL
Am Ende des Seminars arbeitet jeder Hund am Kreis und
reagiert auf Kommandos aus dem Zentrum.

 

Ort: Espelkamp

Treffen: 8 à 60 Minuten

Datum / Uhrzeit: Mittwochs 17-18 Uhr

08.05.19 - 26.06.19

 

Kosten: 120 € pro Hund

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Nadine Gehrmann